Das Soleris® System besteht aus einem Inkubator, gebrauchsfertigen Röhrchen und einer System-Software. Es weist Mikroorganismen reproduzierbar, schnell und genau nach, und das bei verschiedensten Probentypen, u. a. Lebensmittel, Milchprodukte, Getränke, Nutrazeutika und Körperpflegeprodukte. Das flexible System passt sich an Ihren Bedarf an: 1 bis 512 Proben können gleichzeitig analysiert werden und bis zu vier Geräte können an einen PC angeschlossen werden, was eine beliebige Kombination aus 32 und 128 Probenplätzen ermöglicht. Auf alle Positionen kann jederzeit direkt zugegriffen werden – keine Chargenverarbeitung erforderlich. Das Gerät verfügt über keine bewegenden Teile und sein robustes Design garantiert eine lange Lebensdauer. Das System vereint Färbetechnologien mit optischen Sensoren für den Nachweis verschiedenster Gruppen von Organismen nach ihren Stoffwechselprozessen (z. B. coliforme Bakterien, Enterobacteriaceae, Hefen und Schimmelpilze, Milchsäurebakterien, E. coli, und andere).

Die Soleris Technologie basiert auf der Überwachung von Änderungen der chemischen Eigenschaften eines mikrobiellen Wachstumsmediums, in dem die Zielmikroorganismen wachsen. Der Farbumschlag infolge der mikrobiellen Aktivität durch die Änderung des pH-Werts oder die CO2-Produktion wird vom System überwacht.

Funktionen und Vorteile

Soleris hilft Unternehmen beim Schutz ihres Markenwerts, indem die Qualitätsanforderungen an Rohstoffe schneller erfüllt werden und die Kunden somit hochwertigere Enderzeugnisse erhalten. Diese Technologie ermöglicht eine Optimierung des Herstellungsprozesses, indem Nachbearbeitungen vor der Produktherstellung vermieden werden. Die automatisierte optische Technologie des Soleris Systems stützt sich auf eine einfache Methode und geläufige Prinzipien der klassischen Mikrobiologie. Soleris sorgt für eine hohe Produktqualität in kurzer Zeit.

    Das Soleris System screent:

    • Rohstoffe
    • In-Process Proben
    • Umweltproben
    • Enderzeugnisse

    Soleris optimiert den Produktionsprozess durch:

    • Früheren Nachweis einer Kontamination
    • Sicherstellung einer höheren Qualität
    • Längere Haltbarkeitsdauer
    • Höheren Markenwert

    Ergebnislieferung:

    • Frühwarnung bei Problemen – Ergebnisse zum Großteil innerhalb einer Arbeitsschicht
    • Automatische Frühwarnung bei Problemen und kritischen Daten mit Ergebnislieferung in Echtzeit

    Niedrigere Arbeitskosten:

    • Vereinfachter Arbeitsablauf
    • Schnelle Probenvorbereitung
    • Benutzerfreundlich, auch für anderes Personal als Mikrobiologen
    • Automatische Datenerfassung

    Automatisierung:

    • Automatische Warnung bei Problemen
    • Ergebnisberichte in verschiedenen Formaten
    • Automatisierte Datenerfassung und Probenverfolgung
    • Maßgeschneiderte Tests, Produkte und Spezifikationen
    • Trendanalyse für Firmenstandort

Soleris-32

Soleris-128

Optischer Sensor

Das Röhrchen ist mit einem Agarpfropfen am Boden versehen, über den die optischen Messungen durchgeführt werden. Über dem Pfropfen befinden sich das flüssige Wachstumsmedium und die entsprechenden Farbstoffe. Die Probe wird zur Flüssig-Bouillon hinzugefügt. Die Agarzone wird nicht durch die Partikel in der Probe beeinflusst, da nur kleine Moleküle und Ionen durch den Pfropfen diffundieren bzw. damit äquilibrieren können. Dadurch entsteht eine ungetrübte Agarzone, die präzise optische Messungen der Farbumschläge infolge des mikrobiellen Wachstums ermöglicht.

Diese Farbumschläge werden photometrisch von einem optischen Sensor detektiert. Das von Leuchtdioden emittierte Licht passiert die Kammer und eine Fotodiode auf der anderen Seite des Röhrchens misst den Farbumschlag während des mikrobiellen Wachstums. Sobald ein Farbumschlag erkannt wird, wird die Detektionszeit aufgezeichnet. Alle sechs Minuten misst das Gerät die optischen Eigenschaften der Agarzone.

Dieser automatische Nachweis macht Soleris zu einem wertvollen Werkzeug für den Echtzeit-Nachweis verschiedenster Mikroorganismen in verschiedenen Produkten. Ein entscheidender Faktor dieser Technologie ist die Überwachung der Veränderungen im Ablesebereich bzw. der Kammer, die vom Flüssigmedium getrennt ist. Dadurch kommt es zu keiner Maskierung des Strahlengangs durch das Produkt oder mikrobielle Trübung.

Farbveränderungen, ausgedrückt als optische Einheiten, werden vom optischen Sensor überwacht und im Computer aufgezeichnet. Das System ist mit verschiedenen Farbstoffen zur Anzeige von Veränderungen des pH-Werts, des Redoxpotentials oder der enzymatischen Aktivität kompatibel.

vial illustration

Bestellinformationen

Artikelnr. Produktbeschreibung
BSX32 Soleris 32 ohne Computer
BSX128 Soleris 128 ohne Computer
BSC01 Soleris Computer System (inkl. Röhrchenständer - VR100)
SCT-01 Soleris Computerturm
OM-710 Soleris Benutzerhandbuch Version 7
VR-100 Soleris Röhrchenständer (für 32 Röhrchen)
VR-200 Soleris Röhrchenständer, Hochdurchsatz (für 32 Röhrchen)
VRTM-200 Soleris Röhrchenständer, Transfermechanismus (für 32 Röhrchen)

Referenzmaterialien

Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen Vertreter für die regionale Verfügbarkeit dieser Produkte.