Die Schnelltests für Histamin von Neogen® untersuchen Fisch- und Fischmehlproben mit Konzentrationen ab 50 ppm, oder liefern vollständig quantitative Ergebnisse im Bereich von 2,5 bis 40 ppm.

In verschiedenen Fischarten können sich bei der Zersetzung hohe Histamin-Konzentrationen bilden. Zu diesen Spezies gehören Thunfisch, Goldmakrele, Blaubarsch, Sardinen, Sardellen, Bonito, Hering und Makrele. Die Aufnahme von Histamin kann beim Menschen eine Scombroid-Fischvergiftung verursachen, die mit Symptomen wie Ausschlag, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bluthochdruck, Herzrasen und Muskelschwäche einhergeht. Über Paralyse und Tod wurde in Fällen einer Scombroid-Vergiftung ebenfalls berichtet. Aufgrund des Gesundheitsrisikos für den Menschen schreibt die FDA umfassende Kühlprotokolle und/oder Histamintests für HACCP-Programme (Hazard Analysis Critical Control Point) bei den betreffenden Fischarten vor. Die FDA hat einen Aktionsschwellenwert von 50 Teilen pro Million (ppm) für Histamin in heimischen und importierten Fischen festgesetzt. Die EU hat Grenzwerte von 100 mg/kg für Fischereierzeugnisse während ihrer Haltbarkeitsdauer festgesetzt.

Die Alert® für Histamin Kits von Neogen sind Screening-Tests im Mikrotiterformat, die bis zu fünf Proben gleichzeitig mit einer bekannten Allergen- bzw. Toxinkonzentration vergleichen. Die Tests liefern sichtbare Ergebnisse, die klar anzeigen, ob eine Probe eine höhere oder geringere Lebensmittelallergen- oder Toxinkonzentration als die Kontrolle enthält.

Die Reveal® für Histamin Screening-Kits von Neogen sind überaus benutzerfreundliche und einfach auszuwertende Teststreifen, die Proben im Vergleich zu bestimmten Grenzwerten analysieren.

Die Veratox® für Histamin Kits von Neogen sind quantitative Tests, die bis zu 19 Proben gleichzeitig mit Testkontrollen vergleichen. Anhand der Auswertung mit einem Mikrotiterstreifen-Fotometer liefern die Tests genaue Probenergebnisse in Teilen pro Million (ppm) bzw. Teilen pro Milliarde (ppb).

Verfügbare Produkte